Learning Nuggets – wie erfolgreich sind kleine Lerneinheiten?

Mit den Learning Nuggets nehmen wir in unserem heutigen Blogbeitrag eine weitere interessante Lerntechnik des 21. Jahrhunderts unter die Lupe. Bereits letzte Woche haben wir uns die Pomodoro-Technik näher angesehen.

Jede Lerntechnik verfolgt dabei das Ziel, in möglichst wenig Zeitaufwand den maximalen Erfolg zu bringen. Wer sich nämlich auf eine Prüfung wie beispielsweise die Ausbilderscheineignungsprüfung vorbereitet, der ist nämlich üblicherweise schon beruflich fest im Sattel und hat keine grenzenlosen Ressourcen zur freien Verfügung.

Genau aus diesem Grund möchten wir in unserem heutigen Blogbeitrag herausfinden, ob die sogenannten Learning Nuggets vielleicht gerade für berufstätige Menschen das Maß der Dinge sein könnten. Zuvor gilt es aber in diesem Zusammenhang die Frage zu klären, was Learning Nuggets überhaupt sind und wie die dahinterstehende Lerntechnik aussieht.

Genau das erwartet Dich in unserem heutigen Blogartikel. Wichtig ist uns dabei vorab, dass jeder Mensch individuell ist, weshalb manche Techniken bei dem einen mehr funktionieren als beim anderen. Umso wichtiger ist es, dass Du Dich ganz ergebnisoffen auf die hier vorgestellte Lernstrategie einlässt. Nur so kannst Du erfahren, ob sich diese Technik für Dich eignet.

Learning Nuggets – Definition & Erklärung – was verbirgt sich dahinter?

Ein Learning Nugget ist eine sehr kleine Lerneinheit. Quasi ein kleines Häppchen für Zwischendurch. Dabei ist diese Lerneinheit genau dafür ausgelegt, mehr oder minder zwischen Tür und Angel durchgeführt zu werden.

Wir alle haben schließlich am Tag einen gewissen Leerlauf. Sei es die Zugfahrt zum Arbeitsplatz, die fünfminütige Bildschirmpause nach den ersten Arbeitsstunden oder auch die Kasse im Supermarkt. Das Leben ist nun einmal voll mit Warten und Wartezeiten. Und genau hieran knüpfen Learning Nuggets an, die solche „Zwischenzeiten“ effizient ausnutzen möchten.

Learning Nuggets - kleine Einheiten bauen aufeinander auf
© Sondem, Fotolia.de

Wie sind Learning Nuggets aufgebaut?

Der Clou hinter dieser kleinen Lerneinheit ist die Kürze. Bei Learning Nuggets handelt es sich schließlich um ein sogenanntes Mikroformat. Das bedeutet, dass Du bisweilen sogar weniger als fünf Minuten pro Einheit investieren musst. Zeit, die selbst beim gestresstesten Manager irgendwo am Tag unter Garantie freizuschaufeln ist. Und sei es – ganz salopp gesagt – auch nur dann, wenn der Learning Nugget mit dem Smartphone auf der Toilette durchgegangen wird.

Learning Nuggets - Mit Struktur effizient zum Erfolg
© Grecaud Paul, Fotolia.de

Sicherlich gibst Du uns aber Recht, dass es immer mal wieder am Tag Momente gibt, in denen Du mehr oder weniger aus Langeweile zu Deinem Smartphone greifst. Ob Du dann die Timeline in Facebook durchstöberst, die Schlagzeilen in Deiner Nachrichten-App liest oder vielleicht sogar ein kurzes Spiel zur Zerstreuung spielst. Zwar mag es sich jeweils „nur“ um fünf Minuten handeln. Wenn Du diese Zeit allerdings aufsummierst, kämen beispielsweise schon in einem halben Jahr bei durchschnittlich 20 Arbeitstagen pro Monat bei fünf Minuten täglich zehn Stunden zusammen. Zeit, die rein theoretisch sogar reicht, um kleinere Fortbildungen zu durchlaufen.

Genau das machen Learning Nuggets möglich, die diese täglichen fünf Minuten mit exakt auf diese kleine Zeitspanne zugeschnittenen Inhalt füllen. Der große Vorteil: Diese Mikroformate sind leicht in den Alltag integrierbar, lassen sich bei etwas mehr zur Verfügung stehender Zeit theoretisch auch flexibel erweitern und sind wissenschaftlichen Studien zufolge höchst effizient, was das Merken anbelangt.

Die Probe aufs Exempel kannst Du selbst machen: Welchen Inhalt kannst Du morgen oder in ein paar Tagen wohl besser wiedergeben? Den Inhalt eines fünfminütigen Videos, das Du Dir angeschaut hast, oder den Inhalt eines abendfüllenden Spielfilms? Gleiches gilt für die Unterscheidung zwischen einem kurzen Artikel und ein paar Dutzend Seiten eines Buchs.

Was Learning Nuggets mit dem Ausbilderschein zu tun haben

Tatsächlich macht dieser E-Learning-Trend auch vor dem Ausbilderschein keinen Halt, denn mit Learning Nuggets ist es auch möglich, sich auf die Ausbildereignungsprüfung vorzubereiten. Das geht übrigens hier bei Ausbilderschein24.de. Unser Online-Vorbereitungskurs, mit dem wir Dich auf den Ausbilderschein und die dafür erforderlichen Prüfungen vorbereiten möchten, ist nämlich bereits in kleine Lerneinheiten unterteilt, die zwar nicht immer auf fünf Minuten pro Tag reduziert werden können, die aber im besten Sinne der Learning Nuggets bewusst kurz gehalten sind.

Dabei setzen wir auf ein einzigartiges Konzept, das darauf basiert, Dir alle wichtigen Inhalte für die Ausbildereignungsprüfung mit Videos näherzubringen. Und zwar nicht im Sinne von Videos, die wie schlechter Frontalunterricht in der Schule um die Ecke kommen. Sondern vielmehr mit Videos, die eine packende Geschichte erzählen. Nämlich die Geschichte eines fiktiven Betriebs, der zum Ausbilderbetrieb werden möchte. In kleinen Learning Nuggets in Video-Form kannst Du dem Werdegang von Kathrin und Klaus folgen, an ihrem bisweilen steinigen Weg zum Ausbilder teilhaben und die relevante Theorie ganz praktisch verfolgen.

Zu allen Videos gehören selbstverständlich auch passende Zusammenfassungen, die ebenfalls im besten Sinne von Learning Nuggets zwischendurch durchgearbeitet werden können. Auf diese Weise erarbeitest Du Dir alle prüfungsrelevanten Lerninhalte und hast durch unser Konzept mit Geschichten zum Ausbilderschein eine 22x größere Wahrscheinlichkeit, das Gesehene zu behalten und in der Prüfung abrufen zu können. Und das alles mit bemerkenswert wenig Zeitaufwand pro Tag.

Learning Nuggets - Fünf Minuten pro Tag
© Michael Rogner, Fotolia.de

Mit Learning Nuggets zum Ausbilderschein

Jetzt möchte wir Dich aber dazu einladen, Dich selbst von unserer Lernstrategie zu überzeugen. Über 8.000 Teilnehmer sind in den letzten zwölf Jahren schon ihren Weg zum Ausbilderschein mit uns gegangen. Ca. 94% von ihnen haben die Prüfung direkt beim ersten Versuch bestanden. Deshalb sind wir bereit, einen Teil des Risikos mitzutragen. Solltest Du nämlich auch nach der zweiten Wiederholungsprüfung nicht bestehen, bekommst Du von uns die Kursgebühr zurück.

Zugang zu allen Videos gibt es übrigens bereits ab 65 Euro pro Monat (Ratenzahlung), bzw. für einen einmaligen Betrag von 385 Euro. Außerdem bekommst Du praktische Zusammenfassungen zur Vertiefung Deines Wissens, ein Handbuch, ein Übungsheft sowie ein Gesetzbuch von uns per Post.

Auf einen letzten Vorteil möchten wir Dich abschließend auch noch aufmerksam machen. Möchte nämlich beispielsweise Dein Arbeitgeber, dass Du den Ausbilderschein machst, dann kannst Du ihn als Teilnehmer*in unseres Kurses sicherlich auch davon überzeugen, die kleinen und praktischen Lerneinheiten während der Arbeitszeit in den Arbeitsalltag zu integrieren. Bereits ein paar kleine Learning Nuggets pro Tag bringen Dich dem Ziel näher, schonen Deine Feierabend-Zeit und tragen zu besserer Work-Life-Balance bei.

Interessiert? Dann schau jetzt hier auf unserer Ausbilderschein Kursseite rein, auf der wir Dich mit Geschichten zum Ausbilderschein führen. Dort kannst Du vor der Kursanmeldung auch ein ganzes Kapitel testen und Dich von diesem einzigartigen System selbst überzeugen.

Jetzt kostenlos
in unseren Kurs reinschauen!

Testkapitel Ausbilderkurs

Infos zu unserem
Kurs:

Ausbilderschein24 Online Ausbilderkurs Lernunterlagen

Jetzt sofort erhalten!

Kostenlos in ein Kurskapitel reinschauen!

Testkapitel Ausbilderkurs